erweiterte Suche

Nähen mit Kindern

Kursangebote Kursdetails


Informationen zum Kurs LF825 Der ,, richtige´´ Auftritt

Status wenig Teilnehmer
Kursnummer LF825
Kurstitel Der ,, richtige´´ Auftritt
Dozent(en) Ria Weis-Pirkl
Veranstaltungsort 50374 Erftstadt-Lechenich, AWO Ortsverein, Michael-Schiffer-Weg 9
Termin Fr. 01.10.2021
Uhrzeit 09:00 - 16:00
Dauer 1 Termin / 8 UE
Kosten 80,00 €
Max. Teilnehmerzahl 16
Freie Plätze 12
Zielgruppe Erwachsene allgemein

Informationen zu Kursort(en)

  • Raumname Erftstadt-Lechenich, AWO Ortsverein, Michael-Schiffer-Weg 9
    Straße Michael-Schiffer Weg 9
    Ort: 50374 Erftstadt

Dozent(en) / Dozentin(nen) für Kurs "Der ,, richtige´´ Auftritt" (LF825)

  • Name Ria Weis-Pirkl
    Beruf: Dipl.-Sozialpädagogin
    Schulausbildung
    Kurse des Dozenten
    • LF801A Qualifizierung für die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren für Fachkräfte
    • LF801B Qualifizierung für die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren für Ergänzungskräfte
    • LF825 Der ,, richtige´´ Auftritt
    • LF830 Partizipation in der Kita
    • LF801 12 Partizipation mit Kindern unter 3 Jahren in der Kita Einzelmodul zu LF801

Foto(s)

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verfügung.

Es stehen keine weiteren Informationen zur Verfügung!

Einzeltermine für Kurs LF825 Der ,, richtige´´ Auftritt

Datum Zeit Straße Ort
01.10.2021 09:00 - 16:00 Uhr Michael-Schiffer Weg 9 Erftstadt-Lechenich, AWO Ortsverein, Michael-Schiffer-Weg 9

Info

Was ist die Grundlage einer guten Erziehungspartnerschaft? Wie kann ich souverän mit Elternwünschen oder Kritik umgehen und dabei eine tragfähige Beziehung mit den Eltern aufbauen?

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist das A und O für den Erfolg und das Wohlbefinden des Kindes. Nur wenn Eltern ihre Kinder mit einem guten Gefühl in der Einrichtung lassen können, kann das Kind sich frei entfalten und entwickeln. Eine tragfähige Beziehung nicht nur zum Kind, sondern genauso zu den Eltern ist deshalb die Grundlage der pädagogischen Arbeit. Welche Aspekte können die Kommunikation erleichtern? Wie kann eine Balance geschaffen werden in der Kommunikation mit „überfordernden Eltern“ und scheinbar „nicht interessierten Eltern“?
- Wie hilft mir meine pädagogische Haltung im Kontakt mit den Eltern?
- Was sind die Grundlagen für eine Erziehungspartnerschaft mit den Eltern?
- Was bedeutet Zusammenarbeit mit Eltern konkret?
- Wie kann ich die Eltern in die Arbeit einbeziehen und die Erziehungspartnerschaft im Alltag verwirklichen?
- Wie kann ich Gespräche sicher und souverän führen?
- Was steckt hinter Kritik und Ärger von Eltern und wie gehe ich sicher und gelassen damit um?
- Welche Hilfestellungen gibt es im Umgang mit beunruhigten oder verärgerten Eltern?
- Wie spreche ich schwierige Inhalte an?
- Wie spreche ich mit den Eltern, wenn ich mir um das Kindeswohl Sorgen mache?

Diese und weitere Fragen der Teilnehmer*innen werden im Seminar besprochen. Ziel des Seminars ist, dass jede/r Teilnehmer*in Anregungen und konkrete Tipps für die Arbeit mit Eltern an den eigenen Arbeitsplatz mitnehmen kann.


Dozent*in: Andrea Galitz, Dipl. Pädagogin, Traumapädagogin, Systemische Familienberaterin und Supervisorin






Keine Kurse im Warenkorb

Elternstart NRW

Das kostenlose Kursangebot der Familienbildungsstätten NRW für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr.
Öffnet internen Link im aktuellen FensterKurse ansehen

Sprachkurs für angehende Pflegekräfte 2021

Nach den Osterferien planen wir wieder einen mit ESF Mitteln geförderter Sprachkurs. Der Kurs versteht sich als Vorbereitung auf und Vermittlung in der Pflegeausbildung oder Pflegehilfs­tätigkeiten.

Der Kurs ist für jede/n mit Basis­sprach­kenntnissen (Niveau B1) offen und kostenlos. Er findet an fünf Tagen in der Woche von 9h bis 13h in Bergheim statt und beinhaltet ein vierwöchiges Praktikum. Ziel des 500 Unterrichtsstunden dauernden Kurses ist die Sprachniveaustufe B2 und ein erstes Kennenlernen des Arbeitsfeldes der Pflege.

Die Zahl der Menschen, die im Alter Pflege benötigen, nimmt ständig zu. Damit werden die Einrichtungen der ambulanten und stationären Pflege vor große Herausforderungen gestellt, da qualifiziertes Personal nicht im gleichen Maße mitwächst. Gleichzeitig finden sich unter den zugewanderten Menschen viele, die ein großes Interesse an Pflegetätigkeiten haben, denen aber häufig der Zugang zu den entsprechenden Berufsfeldern wegen mangelnder Sprachkenntnisse verwehrt bleibt. Mit dem Kurswerden Sie auf die beruflichen Anforderungen im Bereich Pflege vorbereitet (Praktikum) und bekommen die Chance Ihre sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern.

Zertifizierung